Antall bei Reizhusten und Heiserkeit
Antall bei Reizhusten und Heiserkeit
  • Hustenreiz? Besser nicht.

Heiserkeit: Alles Wichtige auf einen Blick

Als wären Schnupfen, Husten und Halsschmerzen nicht schon lästig genug, gesellt sich zu einer Erkältung oftmals noch Heiserkeit (Dysphonie). Typisch sind dann Schmerzen beim Sprechen, eine raue und zittrige Stimme, der Klang ist meist dünn und kratzig – manchmal geht es sogar so weit, dass die Stimme ganz weg ist. Neben einer Virusinfektion können jedoch auch andere Ursachen dahinterstecken. Welche sind das? Und was können Sie gegen Heiserkeit tun?

Wie entsteht Heiserkeit?

Damit ein Ton aus unserem Mund kommt, müssen sich die Stimmbänder (auch Stimmlippen) frei öffnen und schließen können. Um Schwung in die Sache zu bringen – und letztlich einen Ton entstehen zu lassen –, muss zunächst eingeatmet und die Luft dann über den Kehlkopf herausgepresst werden. Entscheidend für den Ton sind die am Kehlkopf sitzenden Stimmbänder. Beim Ausatmen stößt der Luftstrom dagegen und drückt die Stimmbänder auseinander. Anschließend entsteht ein Unterdruck, der die Stimmbänder wieder zusammenpresst. Das Wechselspiel zwischen Öffnen und Schließen der Stimmbänder sorgt für Schwingungen – Ton wird erzeugt.

Und was hat das nun mit Heiserkeit zu tun? Ganz einfach: Schwellen die Schleimhäute der Stimmbänder an, können die Stimmlippen nicht mehr einwandfrei schwingen. Die Folge ist Heiserkeit und mit ihr typische Merkmale wie eine dünne oder kratzige Stimme. Manchmal ist die Stimme sogar ganz weg.

Heiserkeit? Stimme weg? Mögliche Ursachen

Heiserkeit entsteht beispielsweise durch:

  • eine Virusinfektion wie eine Erkältung
  • eine Überlastung der Stimmbänder, beispielsweise durch viel oder lautes Reden
  • zu trockene Raumluft aufgrund klimatisierter oder überheizter Räume
  • Schadstoffe wie Smog oder Tabakrauch

Durch die genannten Ursachen reagieren die Schleimhäute mit einer Schwellung, wodurch das Öffnen und Schließen der Stimmbänder beeinträchtigt wird. Neben Heiserkeit kommt es aufgrund der entzündeten und gereizten Schleimhäute oftmals auch zu einem begleitenden Reizhusten.

Damit Schleimhäute und Stimmbänder ihre Funktion alsbald wieder aufnehmen können, ist schnelle Hilfe gefragt.

Antall®: Das pflanzliche Mittel gegen Heiserkeit und Reizhusten

Bei Heiserkeit gilt es in erster Linie, die Stimme zu schonen und weniger zu sprechen. Ständiges Räuspern ist nicht zu empfehlen – es lässt die Schleimhäute aneinander reiben. Genauso sollten Sie Flüstern vermeiden, denn dafür müssen die Stimmlippen viel mehr Kraft aufwenden.

Wer an Heiserkeit und Reizhusten leidet, kann außerdem auf das natürliche Mittel Antall® zurückgreifen. Mit der einzigartigen Wirkstoff-Kombination aus 3 bewährten Pflanzenextrakten werden Heiserkeit und Hustenreiz schnell und zuverlässig gelindert. Die Wirkstoffe Eibisch, Isländisch Moos und Königskerze legen sich wie ein Schutzfilm auf die gereizten und entzündeten Schleimhäute – äußere Einflüsse werden abgewehrt, Reizhusten und Heiserkeit gelindert.

Unterstützen Sie mit Antall®, dem pflanzlichen Mittel gegen Heiserkeit und Reizhusten, den natürlichen Heilungsprozess der Hals- und Rachenschleimhäute.

Antall

Packshot von Antall® Isländisch Moos Husten-Liquidsticks

Flüssig. Pflanzlich. Nehm ich!

mehr Infos